Donnerstag, 29. März 2018

Rezension // Vanessa Sangue - Cold Princess von SONJA


Saphira De Angelis ist Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien Italiens. Nach dem gewaltsamen Tod ihrer Eltern und ihres Bruders, muss sie sich in einer Männerwelt voller Rache, Gewalt, Macht und Verbrechen behaupten. Gefühle bedeuten für sie Schwäche und daher will sie der Faszination und dem Reiz ihrem neusten Leibwächter Madox gegenüber eigentlich nicht nachgeben.....

Bereits im Vorwort wird man von der Autorin gewarnt: Es wird düster, brutal und es gibt keinen Kuschelsex....dennoch reizte mich der Klappentext. Die Mafia! Endlich mal etwas neues in diesem Genre. Auch das Cover sprach mich sehr an.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker und aufgrund der Handlung um die Cosa Nostra auch sehr spannend. Der Leser wird mit den einzelnen Begriffen wie z.B. famiglia, soldato, capo, guardie etc. schnell vertraut gemacht. Diese sind in Kursivschrift hervorgehoben. Ob dies nun optisch unbedingt hätte sein müssen, ist wohl Geschmacksache.

Die Gefühle von Saphira und Madox sind von Anfang an eher unromantisch. Hier geht es um Begierde, Macht und SM Sex. Wer also eher die Kuschelromanze sucht, wird nicht unbedingt fündig. Ich fand es allerdings im Verhältnis zu der Mafiahandlung und der Vergangenheit der Protagonisten sehr gelungen.

Besonders hervorheben möchte ich die Eigenschaften von Saphira. Sie ist eiskalt, brutal und wenn sie es will, schweigen die Menschen um sie herum. Sie ist bereit, selbst zu töten. Daher zur Abwechselung hier mal kein kleines Frauchen, das gerettet oder ausgehalten werden muss. Sie ist im kleinen Schwarzen auf High Heels sicher mit Beretta und Messer! Ihre Regeln:

1) Zeige keine Gefühle.
2) Erlaube dir keinerlei Schwäche.
3) Töte alles, was eine Bedrohung darstellt.
4) Verliebe dich niemals.

Und Madox? Ein Mafiakiller. Ausgebildet von Kindesbeinen an und er hat ein düsteres Geheimnis.......

Achtung: Das Buch endet mit einem sehr fiesen und gemeinen Cliffhanger...und die Autorin ist im Nachwort auch noch stolz darauf. Also freut Euch gefälligst auf "Fire Queen"...im Juli 2018!

Ob Saphira und Madox bei all dem Blut und den Tränen eine Chance haben werden, wird sich zeigen: 9 von 10 Punkten!

Verlag: Lyx
erschienen: 2018
Seiten: 352
ISBN: 978-3736304369


© Sonja Kochmann

Rezension // Sarina Bowen - The Ivy Years: Bevor wir fallen von SONJA


Seit ihrem Sportunfall beim Eishockey ist Corey Callahan an den Rollstuhl gefesselt. Doch sie will studieren und setzt sich über die Bedenken der Eltern hinweg. Sie lässt sich in ein behindertengerechtes Wohnheim einquartieren. Dort trifft sie auf ihre Mitbewohnerin Dana und Adam Hartley. Adam ist Eishockeyspieler und brach sich kürzlich sein Bein.

Er ist smart, hat eine Freundin, liebt Eishockey und wird irgendwann wieder gesund sein. Besteht da eine Chance auf ein gemeinsames Glück?

Seit der True North Reihe liebe ich die Bücher von Sarina Bowen und so musste dieses Buch natürlich sein. Ich war bereits von der ersten Seite an Fan von Corey und Adam oder vielmehr Callahan und Hartley.

Die beiden freunden sich zunächst auf der Kumpelebene an, so dass sie sich wie "echte Kerle" nur mit Nachnamen anreden. Sie spielen Eishockey als Videospiel und quälen sich gemeinsam über den Campus. Denn dort wird nicht überall berücksichtigt, dass es auch Studenten mit Behinderungen gibt.

An dieser Stelle muss ich sagen, dass Coreys und auch Adams Behinderungen mit den dazugehörigen Komplikationen und Begleiterscheinungen hervorragend in die Handlung mit hineingebracht wurden. Es stimmt den Leser nachdenklich und man erkennt, dass es bei all den Äußerlichkeiten im Umfeld auch sehr schwer sein muss, mit diesen Handicaps seinen Alltag zu bewerkstelligen.

Die "Sportlermaterie" Eishockey mit Goalies, Groupies und einigem mehr bietet einen geschickt ausgewählten Rahmen für einen Collegeroman mit Herz. 

Sarina Bowen hat nebenbei noch ein paar interessante Charaktere geschaffen, die hoffentlich auch einen eigenen Platz im Bücherregal bekommen werden. Volle Punktzahl.

Weiter geht es mit "The Ivy Years: Was wir verbergen" in dem Bridger McCaulley seinen eigenen Handlungsrahmen erhält. Ich bin gespannt. (Im Englischen gibt es übrigens schon vier Teile...also Lyx...ran an die Übersetzung. Wir wollen mehr!)

Verlag: Lyx
erschienen: 2018
Seiten: 352
ISBN: 978-3736304505


© Sonja Kochmann


Sonntag, 25. März 2018

Rezension // Layla Hagen - Diamonds For Love: Verlockende Nähe von SONJA


Logan geht voll in seinem Job in dem Familienunternehmen der Bennetts auf. Seit seine Verlobte ihn wegen seiner Familie sitzen ließ, traut er der Frauenwelt nicht mehr. Doch er hat nicht einkalkuliert, dass seine Schwester Pippa und seine Schwägerin in spe Ava ihn mit  ihrer Freundin Nadine verkuppeln wollen....

Nach dem interessanten Einstieg in die vielseitige Familie Bennett mit dem ersten Teil "Voller Hingabe" mit Sebastian und Ava kommt hier nun ein weiteres Familienmitglied (Logan) und Avas beste Freundin (Nadine). Da die einzelnen Personen bereits in der bisherigen Handlung vorkommen und auch die nachfolgenden Bände die Personen weiterführen, empfehle ich, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Die Familienmitglieder der Bennetts sind allesamt Familienmenschen: fürsorglich, loyal, beschützend. Klar, dass alle zusammenhalten und füreinander da sind. Logan möchte dies für eine Beziehung nicht opfern und so ist er verständlicherweise enttäuscht, dass durch diese Gebundenheit seine Beziehung kaputt geht.

Nadine hatte es durch die Krankheit ihrer Mutter recht schwer und ist durch ihren Ex betrogen worden. Sie ist es gewohnt, allein zurecht zu kommen und es fällt ihr nicht leicht, zu vertrauen.

Damit prallen zwei Welten aufeinander. Es ist bereits auf den ersten Seiten klar, dass die beiden keine Chance haben werden, gegen die Kuppelversuche von Pippa und Ava zu bestehen. Dadurch geht dem Buch ein klein bisschen der Reiz verloren. Doch es ist irgendwie schön, im Kreise der Bennetts zu beobachten, wie die zwei, trotz Skepsis, zueinander finden und die entstehenden Probleme aus dem Weg räumen. Ich vergebe daher 9 von 10 Punkte.

Natürlich musste ich linsen, wem es denn nun an den Kragen geht. Im Folgeband "Entflammte Sehnsucht" wird es nun der Kupplerin höchstpersönlich (Pippa) an den Kragen gehen und Ava, Alice und Nadine haben in diesem Buch schon ihre Pläne gemacht. Ich bin so gespannt.


Verlag: Piper
erschienen: 2018
Seiten: 320
ISBN: 978-3492311625


© Sonja Kochmann

Rezension // Mona Kasten - Save Me von SONJA

© Sonja Kochmann

Ruby ist vor einiger Zeit durch ein Stipendium an dem Maxton Hall College angenommen worden. Sie gibt alles, um gute Noten und Auszeichnungen zu bekommen. Ihr Traum: Oxford.

Durch einen Zufall erfährt sie etwas, dass das Ansehen der prominenten und reichen Familie Beaufort belasten würde. Fortan hat James Beaufort, der Partyschüler, sie im Visier. Durch die Aufmerksamkeit des coolen und smarten Schülers gerät Ruby ungewollt in den Fokus der Schule....

Ich gebe zu, als das Buch in der Vorschau auftauchte, habe ich weitergeblättert. Irgendwie hat es mich nicht gereizt. Da ich auch die anderen Bücher der Autorin nicht kenne, hatte ich auch nicht das Gefühl, etwas zu verpassen. Als der Verlag jedoch eine Whats App Marketing Aktion im Vorfeld gestartet hat, wurde ich neugierig. Täglich kamen Nachrichten von der Protagonistin Ruby herein und irgendwie habe ich mich mit ihr angefreundet.

Kurz um, ich musste das Buch dann doch lesen. 

Der Schreibstil von Mona Kasten ähnelt durch locker und leichte Art (mit einer Prise Humor) den amerikanischen Autoren und muss sich hinter diesen nicht verstecken.

Die Hauptprotagonisten Ruby und James sind durch ihre Gegensätze hervorragend gelungen und laden zum Mitfiebern ein, wie aus den beiden ein Paar werden wird (oder könnte). Durch eine Vielzahl an Nebenprotagonisten an dem Maxton Hall College, der Privatschule schlechthin, entsteht der notwendige Rahmen, den ein Young Adult Roman braucht:

Da gibt es die beste Freundin, eine Anzahl Streber und die angesagte coole und reiche Clique. Auch bei den Nebenprotagonisten deuten sich ein paar vergangene oder aber auch beginnende Liebeleien an, die auf einige vielversprechende Lesestunden hindeuten. 

Und: es scheint, dass jede Familie und sei sie noch so angesehen, ein paar Leichen im Keller hat. Was es so alles herauszufinden gibt, müsst ihr selbst lesen. Doch etwas Gesellschaftskritik bei "schwierigen" Themen wie z.B. Übergewicht, Homosexualität, Standesdünkel etc. wurde hier hervorragend mit ihn die Handlung integriert.

Ich vergebe volle Punktzahl für diesen Auftrakt der Trilogie und freue mich auf den Folgeband "Save you". (Bei den übrigen Büchern der Autorin werde ich wohl doch mal reinlesen....)

Verlag: Lyx
erschienen: 2018
Seiten: 416
ISBN: 978-3736305564


© Sonja Kochmann

Sonntag, 18. März 2018

Rezension // Sarah Morgan - Verliebt bis über beide Herzen von SONJA


Molly ist zufrieden, sie lebt mit einem athletischen Kerl namens Valentine glücklich zusammen und arbeitet online unerkannt in New York als Beziehungsratgeberin - nur das Valentine ein Dalmatiner ist. Als sie beim morgendlichen Joggen immer wieder auf den smarten Scheidungsanwalt Daniel trifft, gerät ihr durchdachtes Leben ordentlich ins Wanken.

Ich liebe die Bücher von Sarah Morgan. Man kann alle Bücher für sich lesen und genießen. Doch muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass Sarah Morgan inzwischen eine kleine Protagonistencrew um sich geschart hat, die man gern wieder trifft. 

Es gibt u.a. die Snow Crystal Bücher (die ich persönlich noch nicht gelesen habe, weil mir ein Ausflug in ein Ski Resort zeitlich irgendwie noch nicht zugesagt hat), die Bücher, die um und auf Puffin Island spielen und natürlich New York. 

In den letzten drei Büchern (Schlaflos in Manhattan, Ein Sommergarten in Manhattan und Lichterzauber in Manhattan) lernten wir die Mädels der Firma Urban Genie kennen, die mit der Hundegassitruppe den Bark Rangers zusammenarbeiten und genau diese Truppe hängt mit den drei neuen Büchern (Verliebt bis über beide Herzen, Verliebt bis in die Fingerspitzen und Verliebt für eine Weihnachtsnacht) zusammen:

Daniel ist ein smarter Scheidungsanwalt, der aufgrund seiner Erfahrungen gerne seine Schwestern und sich beschützt. Er kämpft für einen sauberen Schnitt, wenn es mit Beziehungen einfach nicht klappen will und ist überzeugt davon, dass das Verlieben keinen Sinn macht. Er fühlt sich jedoch von der toughen Joggerin Molly und ihrem Hund angezogen, so dass er äußerst kreativ wird, um sie anzusprechen. Ein weiterer Hund namens Ruffels aka Brutus muss her.

Molly dagegen ist ein gebranntes Kind und da es äußerst widersprüchlich erscheint, eine Beziehungsratgeberin ohne funktionierende Beziehung zu sein, zieht sie sich in die Anonymität zurück und holt sich ihre Dosis Zuneigung von ihrem Hund und ihren Freunden.

Blöd nur, wenn die Anziehungskraft dazwischen funkt und die Funken wahrlich nur so sprühen. Das bei dieser kontroversen Konstellation natürlich noch ein paar Probleme zu lösen sind, ist klar und sorgt für ordentlich Trubel. Volle Punktzahl und ich freue mich bereits auf die nächsten Bände mit Harriet und Fliss.


Verlag: Mira Taschenbuch
erschienen: 2018
Seiten: 384
ISBN: 978-3956497780


© Sonja Kochmann

Rezension // Uwe Laub - Sturm von SONJA


Das Wetter auf der ganzen Welt spielt verrückt: Ein Tornado verwüstet das Olympiastadion in Berlin, der Permafrostboden in Siberien taut, Hagelstürme verwüsten Hannover und in Australien verdunsten ganze Seen. Verletzte und Tote sorgen für einen Schockzustand der betroffenen Nationen. Es beginnt ein Kampf gegen.....

Bereits bei der Verlagsvorschau ist mir das Buch aufgefallen. Seit Marc Elsberg habe ich einen Faible für diese Art von Thriller entwickelt und der Schreibstil von Uwe Laub kann hier hervorragend mithalten.

Natürlich war ich als Hannoveranerin gespannt, welche Teile von Hannover betroffen sind und ein Blick aus dem Fenster (Schnee, Eis brrr) lassen einen dann doch etwas nachdenklich werden. Leider habe ich aufgrund der Grippe die Lesung in Hannover oder auf der Buchmesse verpasst, aber ich hatte tolle und spannende Lesestunden:

Uwe Laub schafft zwei glaubhafte und sympathische Protagonisten, die in der aktionreichen Handlung bestehen müssen. Die nötigen wissenschaftlichen Erklärungen werden locker und leicht in die Handlung eingeflochten, so dass man als Laie das nötige Know How der Verschwörung nach und nach erfährt.

Die Sekretärin Laura und der Wetterspezialist Daniel werden zu einem unschlagbaren Duo bei der Aufspürung des anfänglich unsichtbaren Feindes  (Laura mutiert als Mutter fast zur Superheldin. Streng nach dem Motto: leg dich nicht mit Mutti an!).

Es stellt sich dem Leser die unheimliche Frage: wie viel ist Fiktion und wie viel Realität?

Volle Punktzahl.

(Einen Abzug in der Kür gibt es für den Verwendung des Begriffs Bahre. Denn die Person, die in der Szene drauf lag, war sehr lebendig und blieb es auch. Liebe Lektoren...achtet mal darauf! Eine Bahre ist nur für Leichen!)

Verlag: Heyne
erschienen: 2018
Seiten: 400
ISBN: 978-3453419803


© Sonja Kochmann

Freitag, 9. März 2018

Rezension // Laurelin McGee - Mr. Undateable von SONJA


Blake Donovan ist reich und erfolgreich. Zu seinem Fünf Jahresplan fehlt ihm jedoch die Ehefrau. Da er keine Zeit und Lust zum Suchen hat, engagiert er, trotz einigem Widerwillen ihrerseits, Andrea Dawson als sogenannte Matchmakerin. Sie soll ihn erfolgreich verkuppeln. Doch das scheint bei seinen Ansichten gar nicht so einfach zu sein und schnell fliegen die Fetzten......und bald die Funken.

Blake Donovan ist optisch und finanziell der Glücksgriff für jede Frau. Scheinbar, denn er ist ein Chauvinist Hoch 3 und allein vom Lesen kann man teilweise zuviel bekommen. (Dies ist vermutlich so gewollt.)

Dadurch ist ordentlich Konfliktpotential für Andrea Dawson vorhanden, ihm stets die Meinung zu sagen. Es fliegen regelrecht die Fetzen und schnell wird natürlich klar, dass dieser Geschäftsmogul, der immer das Sagen hat, jemanden braucht, der ihm widerspricht und keine fade Frau, die ihn langweilt. Das kann Andrea gut und es entstehen witzige und lustige Szenen.

Der Weg zur Einsicht ist für beide steinig, aber anhand des Schreibstils des Autorenduos, was sich hinter dem Pseudonym verbirgt, flogen die Seiten nur so dahin. Ich vergebe 8 von 10 Punkten für diese fetzige und unterhaltsame Brautsuche im Hollywoodstil.

Irritierend finde ich etwas die Titelgebung. So heißt das Buch im Original doch "Miss Match" und die Novelle, die im April 2018 auch auf Deutsch erscheint, wird "Miss Taken" heißen. Warum nimmt man dann einen anderen englischen Titel der die Zusammengehörigkeit der Bücher auseinander reißt?

Als Folgeband hätte ich auf Andreas Schwester Lacy gehofft. Doch es wird mit einer kleinen Novelle Jaylene, eins von den Dates von Blake. Das dies interessant wird, verspricht eine feurige Szene zum Ende des Buches. "Miss Taken" ist definitiv auf meiner Wunschliste gelandet.

Verlag: Lyx
erschienen: 2018
Seiten: 368
ISBN: 978-3736304079



© Sonja Kochmann

Rezension // Samanthe Beck - Hot Cop von SONJA


Laurie ist durch ihre Mutter geprägt. Diese führt ein unstetes Leben und nutzt die Männerwelt, wie es ihr gefällt. Laurie misstraut inzwischen ebenfalls der Haltbarkeit einer festen Beziehung und legt ihre Energie in ihre kleine Bäckerei Babycakes. Als ein One Night Stand mit dem Sheriff Ethan und ein Brand alles durcheinander zu bringen droht, erhält sie unvermutete Rückdeckung.

"Hot Cop" ist der Folgeband zu "Sexy Boss bzw. Sexy Santa" und gehört zur "Compromise Me" Reihe. Ich empfehle den Vorband zu lesen, da die Geschichte an sich schon recht kurz ist und man sonst einige Verknüpfungen vielleicht nicht nachvollziehen kann.

Bislang habe ich aufgrund des Schreibstils von Samanthe Beck zu jedem Buch von ihr gegriffen, da ich stets mit einer stimmige Liebesgeschichte belohnt wurde. Bei diesem Buch musste ich jedoch erstmal 50 Seiten echte Geduld aufbringen, denn nach einem klitzekleinen Handlungstrang toben sich beiden Protagonisten nämlich erst einmal eine Weile durch diverse erotische Aktivitäten aus. Danach setzt tatsächlich eine unterhaltsame und abwechslungsreiche Handlung ein. Also durchhalten, wem es am Anfang etwas zuviel ist!

Laurie ist dem Leser als beste Freundin von Chelsea bereits bekannt. Im Vorband bekamen wir bereits vom Brand mit und erfahren nun mehr über Lauries Vergangenheit. Man kann ihre Ängste und ihre Beweggründe gut nachvollziehen. 

Das Ethan und Laurie eine gemeinsame Vergangenheit haben und er tatsächlich 10 Jahre auf den richtigen Moment gewartet hat, lässt einen vor Romantik aufseufzen. Ethan ist aber auch ein smarter Kerl und dann noch in Uniform, mit einer hinreißenden Familie, die natürlich Geld hat. Das lässt Laurie tatsächlich die Füße kalt werden und es müssen doch ein paar Hindernisse ausgeräumt werden. 

Ich hoffe aufgrund der angerissenen Schicksale der Nebenfiguren auf weitere Bände und vergebe 9 von 10 Punkten aufgrund der Einstiegsschwierigkeiten.

Verlag: Lyx digital
erschienen: 2018
Seiten: 228
ASIN: B077FP23PM


© Sonja Kochmann

Rezension // Charlaine Harris - Midnight, Texas von SONJA


Die Bewohner des kleinen Örtchens Midnight, mitten im Nirgendwo in Texas, haben alle ein Geheimnis. Doch diese Geheimnisse drohen ans Licht zu kommen, als die Freundin des Pfandleihers ermordet wird.

Ich habe mich sehr auf diese "neue" Reihe von Charlaine Harris gefreut, da ich die Reihe um Sookie und ihre Vampire vor einiger Zeit geliebt habe.

Leider lässt sich dieses erste Buch einer Reihe überhaupt nicht mit dem Charme der Reihe um Sookie Stackhouse vergleichen. Es gibt hier leider keine/n charismatische/n Hauptprotagonisten/in, die die Dialoge oder das Geschehen begleitet.

Der Leser wird von einer Vielzahl an schräger Typen regelrecht erschlagen und erfährt eigentlich nur vom komischen Verhalten, der Figuren. Was diese tatsächlich sind, wird nicht direkt angesprochen. So gibt es einen Verkäufer, der Nachts arbeitet und tagsüber schläft und Energie zapft, eine Betreiberin eines Hexenladens und noch ein paar Figürchen, aus denen ich bislang nicht schlau geworden bin.

Der Mord passiert außerhalb der Handlung und nu fragen sich alle, wer war es und warum und damit plätschert die Handlung ohne nennenswerten Handlungsbogen oder pfiffigen Dialog 416 Seiten nur so dahin. Schade. Wären die mysteriösen Eigenarten der Protagonisten nicht, könnte es ein ganz normaler Krimi sein. Vielleicht hätte da am Anfang eine Prise mehr Fantasy herein gemusst. Vielleicht wird es im Folgeband besser?

Ich vergebe 5 von 10 Punkten und werde die Reihe vermutlich nicht weiter verfolgen.

Verlag: Heyne
erschienen: 2018
Seiten: 416
ISBN: 978-3453319103



© Sonja Kochmann

Montag, 5. März 2018

Rezension // Adriana Popescu - Mein Sommer auf dem Mond von SONJA



Fritzi hat sich ihren Aufenthalt auf Rügen zusammen mit ihrer Freundin Isa vor einigen Monaten ganz anders vorgestellt: ein Urlaub sollte es sein und nun? Eine Therapie in einer Einrichtung für Jugendliche.

Doch Fritzi ist nicht allein. In ihrer Etage den sogenannten "Astronauten" gibt es noch Bastian, Tim und Sarah. Auch diese haben so ihre Probleme. Nach anfänglichen Schwierigkeiten miteinander, starten diese durch.

Bitte lest vor diesem Buch das Prequel "Schöne Grüsse vom Mond". Denn dort erfahrt ihr mehr über Fritzis Situation. Danach seid ihr regelrecht angefixt vom Buch und bekommt einen schnelleren Einstieg in die erste Szene.

Fritzi, Bastian, Tim und Sarah sind interessant gelungene Charaktere wie sie ein jeder von uns sein könnte. Das Umfeld prägte sie und ihre Ängste bzw. innere Dämonen. 

Die vier erinnern mich aufgrund ihrer "bunten Mischung" von Anfang an an den Breakfast Club (Ich habe ihn geliebt!), so dass ich es spannend fand, wie die vier Astronauten zusammenfinden. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen! Also nehmt Euch ja nichts vor, denn ihr müsst mitfiebern, wie die vier Astronauten wieder zurück ins Leben finden.

Das alles geschieht auf der wundervollen Insel Rügen. Man macht einen kleinen Ausflug über die Insel und kann quasi die Wellen rauschen, Touristen quasseln und die Sonne auf der mit Sonnencreme eingeölten Haut bruzzeln hören.

Adriana Popescu liebt die Helden ihrer Kindheit und Ihrer Jugend und so ist es kein Wunder, dass Fritzi als Potterhead einen Band von Harry Potter mit nach Rügen schleppt oder die einzelnen Kapitel Überschriften wie "Einer flog übers Kuckkucksnest oder "Die Schöne und das Biest" haben.

Auch One Direction und Take That werden namentlich erwähnt. Wer da wohl mal zu Boygroup Fanatismus geneigt hat? Die erste Liebe, Internetmobbing und andere "schwere Themen" werden scheinbar leicht und locker in die Handlung eingeflochten. Die Seiten fliegen nur so dahin.

Die Rezension möchte ich mit einem wundervollen Zitat beenden: 


"Manchmal muss man eben einmal zum Mond und zurück reisen, um zu wissen, wohin man gehört.

Volle Punktzahl, Adriana. Dieses Buch hat einen Platz in meinem Herzen bekommen!


Verlag: cbt
erschienen: 2018
Seiten: 400
ISBN: 978-3570311981


© Sonja Kochmann

Rezension // Adriana Popescu - Schöne Grüsse vom Mond von SONJA


Fritzi und Isa sind beste Freundinnen. In diesem Prequel zum Buch "Mein Sommer auf dem Mond" planen die beiden einen gemeinsamen Urlaub auf Rügen. Doch leider kommt alles ganz anders.

Ich empfehle diese 65 Seiten unbedingt vor dem eigentlichen Buch zu lesen, da wir mehr über Fritzi und ihre Situation erfahren. Es endet unmittelbar vor der ersten Szene des Buches "Mein Sommer auf dem Mond". Da es Euch an dieser Stelle bereits gepackt haben dürfte, solltet ihr das Buch schon parat haben.....volle Punktzahl für den mitreißenden Schreibstil der Autorin.

Verlag: cbt
erschienen: 2018
Seiten: 65
ASIN: B077QJYL6N


© Sonja Kochmann

Sonntag, 4. März 2018

Rezension // Layla Hagen - Diamonds For Love: Voller Hingabe von SONJA


Sebastian Bennett ist CEO einer der einflussreichsten Schmuckherstellerfirmen der USA. Die Frauenwelt liegt ihm zu Füssen, doch er selbst stammt aus einer bodenständigen Familie und wünscht sich lieber eine "echte Beziehung". Als Ava Lindt einen externen Beraterposten in der Firma annimmt, knistert es gewaltig zwischen den beiden.

Dieses Schmuckstück an Buch hätte ich beinahe Übersehen. Doch dank der begeisterten Bloggergemeinde bei facebook habe auch ich mich an dieses Buch herangewagt und ich bin begeistert.

Der Schreibstil von Layla Hagen ist witzig, frech und locker, so dass man die Protagonisten einfach gern haben muss. Die Dialoge sind einfach hervorragend gelungen und die Seiten fliegen nur so dahin.

Sebastian ist der älteste der Bennett Sprößlinge. Er hat die Firmenidee gehabt und mit seinem Bruder Logan zusammen aufgebaut. Es gibt eine Menge Geschwister und ein Großteil davon arbeitet inzwischen in dem Imperium. Dies macht die Firma zu einem Familienunternehmen, wo sich der CEO mit dem Finanzmanager auch mal brüderlich foppen kann. Man spürt den Zusammenhalt und möchte dazugehören.

Alle Bennetts legen Wert auf die Familie. Bei der Liebe haben einige jedoch noch Nachholbedarf, was uns noch (vermutlich interessante?) Folgebände einbringen wird.

Ava ist familiär das genaue Gegenteil, sie ist nach dem Tod der Mutter auf sich allein gestellt. Da ist die Familie Bennett doch glatt ein Kulturschock für sie. Ihre Vertragsklausel zwingt sie eigentlich, sich von Sebastian fern zu halten, doch das ist gar nicht so einfach. Glaubhaft kämpfen beide gegen bzw. um einander. Romantik und erotische Szenen sind hierbei stimmig in die Handlung integriert.

Volle Punktzahl, da ich auch gern mal bei den Bennetts bei einer Familienfeier dabei wäre. 


Verlag: Piper
erschienen: 2018
Seiten: 320
ISBN: 978-3492311618


© Sonja Kochmann


Rezension // Seressia Glass - Sugar and Spice: Wildes Verlangen von SONJA


Siobhan hat zusammen mit Nadia die schwere Zeit des Entzuges durchgemacht und einen Neuanfang mit dem Café "Sugar and Spice" gestartet. Leider hat ihr ihre eigene Familie jedoch die Fehltritte der Vergangenheit nie verziehen, so dass sie außer dem Café, ihren Freundinnen und dem Burlesquetanz nichts in ihrem Leben duldet. Bis irgendwann Charlie im Café steht und einen Vorschlag hat.

Nach dem bereits interessanten ersten Teil "Glühende Leidenschaft" habe ich mich bereits sehr auf die Hauptprotagonistin Siobhan "Sugar" Malloy gefreut. Ihr Faible für einen Retro Look und Burlesquetanz hat mich schon ordentlich neugierig gemacht. Denn Seressia Glass hat einen Schreibstil, der für ordentlich rote Ohren sorgt. Manche Formulierungen und Szenen sind recht derb, so dass sich diese Reihe durchaus ein wenig von den anderen erotischen Büchern des Genres abhebt. Das Buch besteht übrigens - trotz Handlung - aus sehr vielen Sexszenen, wem weniger lieber ist, der sollte passen.

Besonders hervorheben möchte ich natürlich die Frauenrunde und die besondere Freundschaft dieser Gruppe, die sich regelmäßig zum "bitch talk" treffen. Sie alle sind füreinander da und nehmen kein Blatt vor den Mund. Die Mädels erinnern durchaus an Carrie und Co. aus "Sex and the City".

Charlie ist ein smarter Geschäftsmann, der dem Café helfen und Siobhan angraben will. Er bekommt im "bitch talk" den Spitznamen "Hottie McHotterson" und muss sich erst einmal beweisen.

Doch das ist gar nicht so leicht, denn er ist deutlich jünger als Siobhan und hat da noch eine Kleinigkeit.....Ihr dürft gespannt sein, welche Probleme zu lösen sind.

Ich kann es kaum erwarten, wie es mit den übrigen Freundinnen weitergeht und vergebe 8 von 10 Punkten, da ich diesen Teil stärker als den Vorband fand.


Verlag: Knaur TB
erschienen: 2017
Seiten: 400
ISBN: 978-3426521625

© Sonja Kochmann

Rezension // Samanthe Beck - Love Emergency: Und plötzlich ist es Liebe von SONJA


Shane Maguire und Sinclair Smith haben eine gemeinsame Vergangenheit. Doch diese endete unfreiwillig mit gebrochenem Herzen für Sinclair, daher reagiert sie mehr als kratzbürstig, als sie Shane bei der Hochzeit Ihrer Schwester Savannah wieder trifft...haben die beiden nach 10 Jahren noch eine Chance?

Dies ist der dritte Teil der Love Emergency Reihe von Samanthe Beck. Nach "Aus Versehen verlobt" und "Zufällig verliebt" war mir Sinclair natürlich am Rande bereits bekannt. 

Samanthe Becks Schreibstil (Eins der letzten Kapitel des einen Bandes beinhaltet die Szene des ersten Kapitels im Folgeband.) hat mich auf die Folter gespannt. Die Pärchen der Vorbände liessen auf spritzige und witzige Dialoge und schöne Erotikszenen hoffen, doch leider verzettelte sich die Autorin hier in der Vergangenheitsbewältigung der beiden.

Wer hat wem was zu vergeben und möchte ich überhaupt einen Neuanfang...blablabla. Sinclair kam mir durch ihre Kratzbürstigkeit mehr als unsympathisch herüber, obwohl ich sie in den Vorbänden nett fand. Shane dagegen meint es nur gut, hält sich allerdings für unwiderstehlich.

Da es ein paar "nette und romantische Szenen" gab, vergebe ich noch wohlwollende 6 von 10 Punkten. Da mir keine besondere Szene zum Ende auffiel, ist diese Reihe vermutlich nun beendet. Dennoch hoffe ich auf ordentlich Nachschub von der Autorin, da mir auch ihre andere Reihe "Compromise me" sehr gut gefällt.

Verlag: LYX.digital
erschienen: 2018
Seiten: 220
ASIN: B077G6XVTB




© Sonja Kochmann

© Sonja Kochmann

Rezension // Anne Barns - Drei Schwestern am Meer von SONJA


Bei einem Besuch bei ihrer Oma Marianne auf Rügen ändert sich für die junge Ärztin Katharina alles. Doch ihr eigenes Liebesglück erscheint erst einmal unwichtig, als Marianne mit Herzproblemen ins Krankenhaus geliefert wird. Schnell trommelt sie ihre Schwestern zusammen und bei der Organisation des entstandenen Chaos, erfahren die drei Schwestern, dass Oma Marianne ein Geheimnis hatte....

Da mir bereits das Buch "Apfelkuchen am Meer" von der Autorin sehr gut gefallen hat, habe ich mich natürlich riesig über das neue Buch gefreut. Beide Bücher stehen für sich allein und haben nichts miteinander zu tun, was bei den ganzen Reihen auch mal erfrischend sein kann.

Erfrischend sind auch die Schilderungen des Kreidefelsens und des geliebten Meeres. Man möchte sogleich seinen Koffer packen und nach Hühnergöttern am Strand von Rügen suchen. 

Die Charaktere der drei Schwestern sind bunt gemischt und abwechslungsreich, so dass die anstehenden Probleme mit vielfältigen Ideen gelöst werden können. Hier kommen quirlige Dialoge auf und für Katharina findet sich im hiesigen Hausarzt durchaus eine Lösung für ihr Problem mit der Liebe. Auch die anderen Schwestern haben so ihre Probleme mit der Liebe und so wird es in dem Haus nahe des Kreidefelsens nie langweilig.

Doch trotz all des Trubels und der zu lösenden Geheimnisse wird ordentlich der Kochlöffel geschwungen. Es gibt Karamellbonbons, Käsesahnetorte, Haselnusspaste, Limes, Omelett, Pesto, Pfefferlinge und Braten. Wer also auf Diät ist, der muss bei diesem Buch seelische Stärke beweisen.

Für alle Begeisterten finden sich hinten im Buch auch einige der Rezepte zum Nachkochen. (Auf dem Foto ist noch eine separate Rezeptsammlung zu sehen.) Volle Punktzahl.

Verlag: Mira Taschenbuch
erschienen: 2018
Seiten: 304
ISBN: 978-3956497926

© Sonja Kochmann