Montag, 5. März 2018

Rezension // Adriana Popescu - Mein Sommer auf dem Mond von SONJA




INHALT:
Fritzi hat sich ihren Aufenthalt auf Rügen zusammen mit ihrer Freundin Isa vor einigen Monaten ganz anders vorgestellt: ein Urlaub sollte es sein und nun? Eine Therapie in einer Einrichtung für Jugendliche.

Doch Fritzi ist nicht allein. In ihrer Etage den sogenannten "Astronauten" gibt es noch Bastian, Tim und Sarah. Auch diese haben so ihre Probleme. Nach anfänglichen Schwierigkeiten miteinander, starten diese durch.

FAZIT:
Bitte lest vor diesem Buch das Prequel "Schöne Grüsse vom Mond". Denn dort erfahrt ihr mehr über Fritzis Situation. Danach seid ihr regelrecht angefixt vom Buch und bekommt einen schnelleren Einstieg in die erste Szene.

Fritzi, Bastian, Tim und Sarah sind interessant gelungene Charaktere wie sie ein jeder von uns sein könnte. Das Umfeld prägte sie und ihre Ängste bzw. innere Dämonen. 

Die vier erinnern mich aufgrund ihrer "bunten Mischung" von Anfang an an den Breakfast Club (Ich habe ihn geliebt!), so dass ich es spannend fand, wie die vier Astronauten zusammenfinden. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen! Also nehmt Euch ja nichts vor, denn ihr müsst mitfiebern, wie die vier Astronauten wieder zurück ins Leben finden.

Das alles geschieht auf der wundervollen Insel Rügen. Man macht einen kleinen Ausflug über die Insel und kann quasi die Wellen rauschen, Touristen quasseln und die Sonne auf der mit Sonnencreme eingeölten Haut bruzzeln hören.

Adriana Popescu liebt die Helden ihrer Kindheit und Ihrer Jugend und so ist es kein Wunder, dass Fritzi als Potterhead einen Band von Harry Potter mit nach Rügen schleppt oder die einzelnen Kapitel Überschriften wie "Einer flog übers Kuckkucksnest oder "Die Schöne und das Biest" haben.

Auch One Direction und Take That werden namentlich erwähnt. Wer da wohl mal zu Boygroup Fanatismus geneigt hat? Die erste Liebe, Internetmobbing und andere "schwere Themen" werden scheinbar leicht und locker in die Handlung eingeflochten. Die Seiten fliegen nur so dahin.

Die Rezension möchte ich mit einem wundervollen Zitat beenden: 


"Manchmal muss man eben einmal zum Mond und zurück reisen, um zu wissen, wohin man gehört.

Volle Punktzahl, Adriana. Dieses Buch hat einen Platz in meinem Herzen bekommen!


Verlag: cbt
erschienen: 2018
Seiten: 400
ISBN: 978-3570311981


© Sonja Kochmann