Freitag, 9. März 2018

Rezension // Laurelin McGee - Mr. Undateable von SONJA



INHALT:
Blake Donovan ist reich und erfolgreich. Zu seinem Fünf Jahresplan fehlt ihm jedoch die Ehefrau. Da er keine Zeit und Lust zum Suchen hat, engagiert er, trotz einigem Widerwillen ihrerseits, Andrea Dawson als sogenannte Matchmakerin. Sie soll ihn erfolgreich verkuppeln. Doch das scheint bei seinen Ansichten gar nicht so einfach zu sein und schnell fliegen die Fetzten......und bald die Funken.

FAZIT:
Blake Donovan ist optisch und finanziell der Glücksgriff für jede Frau. Scheinbar, denn er ist ein Chauvinist Hoch 3 und allein vom Lesen kann man teilweise zuviel bekommen. (Dies ist vermutlich so gewollt.)

Dadurch ist ordentlich Konfliktpotential für Andrea Dawson vorhanden, ihm stets die Meinung zu sagen. Es fliegen regelrecht die Fetzen und schnell wird natürlich klar, dass dieser Geschäftsmogul, der immer das Sagen hat, jemanden braucht, der ihm widerspricht und keine fade Frau, die ihn langweilt. Das kann Andrea gut und es entstehen witzige und lustige Szenen.

Der Weg zur Einsicht ist für beide steinig, aber anhand des Schreibstils des Autorenduos, was sich hinter dem Pseudonym verbirgt, flogen die Seiten nur so dahin. Ich vergebe 8 von 10 Punkten für diese fetzige und unterhaltsame Brautsuche im Hollywoodstil.

Irritierend finde ich etwas die Titelgebung. So heißt das Buch im Original doch "Miss Match" und die Novelle, die im April 2018 auch auf Deutsch erscheint, wird "Miss Taken" heißen. Warum nimmt man dann einen anderen englischen Titel der die Zusammengehörigkeit der Bücher auseinander reißt?

Als Folgeband hätte ich auf Andreas Schwester Lacy gehofft. Doch es wird mit einer kleinen Novelle Jaylene, eins von den Dates von Blake. Das dies interessant wird, verspricht eine feurige Szene zum Ende des Buches. "Miss Taken" ist definitiv auf meiner Wunschliste gelandet.

Verlag: Lyx
erschienen: 2018
Seiten: 368
ISBN: 978-3736304079



© Sonja Kochmann