Sonntag, 4. März 2018

Rezension // Layla Hagen - Diamonds For Love: Voller Hingabe von SONJA




INHALT:
Sebastian Bennett ist CEO einer der einflussreichsten Schmuckherstellerfirmen der USA. Die Frauenwelt liegt ihm zu Füssen, doch er selbst stammt aus einer bodenständigen Familie und wünscht sich lieber eine "echte Beziehung". Als Ava Lindt einen externen Beraterposten in der Firma annimmt, knistert es gewaltig zwischen den beiden.

FAZIT:
Dieses Schmuckstück an Buch hätte ich beinahe Übersehen. Doch dank der begeisterten Bloggergemeinde bei facebook habe auch ich mich an dieses Buch herangewagt und ich bin begeistert.

Der Schreibstil von Layla Hagen ist witzig, frech und locker, so dass man die Protagonisten einfach gern haben muss. Die Dialoge sind einfach hervorragend gelungen und die Seiten fliegen nur so dahin.

Sebastian ist der älteste der Bennett Sprößlinge. Er hat die Firmenidee gehabt und mit seinem Bruder Logan zusammen aufgebaut. Es gibt eine Menge Geschwister und ein Großteil davon arbeitet inzwischen in dem Imperium. Dies macht die Firma zu einem Familienunternehmen, wo sich der CEO mit dem Finanzmanager auch mal brüderlich foppen kann. Man spürt den Zusammenhalt und möchte dazugehören.

Alle Bennetts legen Wert auf die Familie. Bei der Liebe haben einige jedoch noch Nachholbedarf, was uns noch (vermutlich interessante?) Folgebände einbringen wird.

Ava ist familiär das genaue Gegenteil, sie ist nach dem Tod der Mutter auf sich alleingestellt. Da ist die Familie Bennett doch glatt ein Kulturschock für sie. Ihre Vertragsklausel zwingt sie eigentlich, sich von Sebastian fern zu halten, doch das ist gar nicht so einfach. Glaubhaft kämpfen beide gegen bzw. um einander. Romantik und erotische Szenen sind hierbei stimmig in die Handlung integriert.

Volle Punktzahl, da ich auch gern mal bei den Bennetts bei einer Familienfeier dabei wäre. 


Verlag: Piper
erschienen: 2018
Seiten: 320
ISBN: 978-3492311618


© Sonja Kochmann