Sonntag, 4. März 2018

Rezension // Seressia Glass - Sugar and Spice: Wildes Verlangen von SONJA




INHALT:
Siobhan hat zusammen mit Nadia die schwere Zeit des Entzuges durchgemacht und einen Neuanfang mit dem Café "Sugar and Spice" gestartet. Leider hat ihr ihre eigene Familie jedoch die Fehltritte der Vergangenheit nie verziehen, so dass sie außer dem Café, ihren Freundinnen und dem Burlesquetanz nichts in ihrem Leben duldet. Bis irgendwann Charlie im Café steht und einen Vorschlag hat.

FAZIT:
Nach dem bereits interessanten ersten Teil "Glühende Leidenschaft" habe ich mich bereits sehr auf die Hauptprotagonistin Siobhan "Sugar" Malloy gefreut. Ihr Faible für einen Retro Look und Burlesquetanz hat mich schon ordentlich neugierig gemacht. Denn Seressia Glass hat einen Schreibstil, der für ordentlich rote Ohren sorgt. Manche Formulierungen und Szenen sind recht derb, so dass sich diese Reihe durchaus ein wenig von den anderen erotischen Büchern des Genres abhebt. Das Buch besteht übrigens - trotz Handlung - aus sehr vielen Sexszenen, wem weniger lieber ist, der sollte passen.

Besonders hervorheben möchte ich natürlich die Frauenrunde und die besondere Freundschaft dieser Gruppe, die sich regelmäßig zum "bitch talk" treffen. Sie alle sind füreinander da und nehmen kein Blatt vor den Mund. Die Mädels erinnern durchaus an Carrie und Co. aus "Sex and the City".

Charlie ist ein smarter Geschäftsmann, der dem Café helfen und Siobhan angraben will. Er bekommt im "bitch talk" den Spitznamen "Hottie McHotterson" und muss sich erst einmal beweisen.

Doch das ist gar nicht so leicht, denn er ist deutlich jünger als Siobhan und hat da noch eine Kleinigkeit.....Ihr dürft gespannt sein, welche Probleme zu lösen sind.

Ich kann es kaum erwarten, wie es mit den übrigen Freundinnen weitergeht und vergebe 8 von 10 Punkten, da ich diesen Teil stärker als den Vorband fand.


Verlag: Knaur TB
erschienen: 2017
Seiten: 400
ISBN: 978-3426521625

© Sonja Kochmann