Mittwoch, 27. Juni 2018

Rezension // Mona Kasten - Save You von SONJA


© Sonja Kochmann

Mona Kasten hat uns Leser ja mit "Save me" einen gemeinen Cliffhanger hinterlassen. An dieser Stelle empfehle ich unbedingt den Vorband zu lesen, da man in diesem Band die einzelnen Protagonisten und Beweggründe erfährt.

Ruby hat es aufgrund der Ereignisse des Vorbandes wahrlich den Boden unter den Füssen weggerissen. Sie ist zutiefst enttäuscht und verkriecht sich in ihrem Zimmer, obwohl sie doch eigentlich einen sehr guten Abschluss in Maxton Hall erzielen will, damit sie sich ihren großen Traum erfüllen kann: ein Studium in Oxford.

Während Ruby an einem gebrochenen Herz leidet, haben auch die anderen so ihre Sorgen: James und Lydia betrauern den Tod der Mutter, James muss in der Firma einen Platz einnehmen und Lydias Schwangerschaft schreitet voran. Aber auch Lin, Ember, Cyril, Alistair und Wren werden mit einigen Problemen konfrontiert.

Es scheint, als ob das letzte Schuljahr nicht problemlos ablaufen wird. Mona Kasten ist es durch die Vielfalt der aufkommenden Probleme gelungen, einen spannenden zweiten Band einer Trilogie abzuliefern.

Ruby und James lieben einander. Es ist klar, dass die Reihe nicht durch die dramatischen Vorfälle und die Trennung beendet ist. James gibt nicht auf und versucht, geschickt wieder einen Platz in Rubys Leben einzunehmen. Hat er Erfolg? Lest selbst. Eine gelungene und schön beschriebene Taktik dieses Herzensbrechers.

Bei den detaillierten geschilderten Problemen zu einer Schwangerschaft und den Gerüchten im Netz habe ich mich allerdings als Leser gefragt, ob die Autorin inzwischen an einem "privaten" Projekt arbeitet und u. U. ihre eigenen Erfahrungen niedergeschrieben hat. Wer weiß? Wir werden es bestimmt erfahren.

Interessant fand ich auch die Trends wie Bullet Journal schreiben und ASMR-Videos zur Entspannung schauen. Von dem letzten Trend hatte ich persönlich noch nie etwas gehört und habe mir dann gleich einmal ein paar im Netz angeschaut.

Bei all den Problemen scheint der Zusammenhalt durch Familie und Freunde der Schlüsselpunkt zu sein. Während Rubys Familie idyllisch Gesellschaftsspiele spielt und füreinander da ist, sieht es bei den Beauforts wesentlich herzloser aus, obwohl hier aufgrund der guten finanziellen Lage die Sorgen weniger existenziell sein dürften. Ein krasser Gegensatz, der aufzeigt, dass Geld allein nicht glücklich macht.

Werden Ruby und James wieder eine Grundlage für ihre Partnerschaft finden? Wie kam es überhaupt zu den neuen Problemen? Kann Lydia offen zu ihrer Schwangerschaft stehen? Wird Rubys kleine Schwester mit ihrem Blog "Bellbird" Erfolg haben und wird sie einen Fehler bezüglich eines Jungen machen?

Fragen über Fragen und ein weiterer fieser Cliffhanger. Ich vergebe volle Punktzahl.


Verlag: Lyx
erschienen: 2018
Seiten: 384
ISBN: 978-3736306240

Rezension // Lucy Score - Mr. Fixer Upper: Bauplan für die Liebe von SONJA



© Sonja Kochmann
"Kings of Destruction" so heißt eine beliebte Heimwerkersendung im TV. Gannon und Cat King werkeln an Häusern herum und überraschen die Besitzer mit einen renovierten Haus.

Ein Format, das sowohl im amerikanischen als auch deutschen Fernsehprogramm bekannt sein dürfte. Die Besonderheit: der Handwerker Gannon ist sexy hoch drei und treibt seine Aufnahmeleiterin Paige regelrecht in den Wahnsinn. Die Produzenten sehen den Funkenflug und wittern eine weitere PR Möglichkeit: Gegen ihren Willen muss Paige nun vor die Kamera und von da ab geht es drunter und drüber.

Mir hat die Geschichte drum herum hier sehr gut gefallen: quasi tool time und Co in sexy. Ich hatte die einzelnen Häuser und das Gewusel der Crew regelrecht vor dem geistigen Auge. Die Freude beim Eintreffen der Handwerker und die persönlichen Schicksale der ausgewählten Familien für das Reality Format hat die Autorin glaubhaft geschildert. Vermutlich hat sie auch das ein oder andere Stündchen vorm Fernseher verbracht und hat beim Zerstören und Wiederaufbauen zugeschaut.

Die Dialoge von Paige und Gannon sind wirklich gelungen und man ahnt, dass beide einfach zusammen gehören. 

Das Dilemma von Paige, dennoch ihre Glaubwürdigkeit im Job zu behalten, wenn man sich indirekt auf seinen Boss oder Star der Sendung einlässt, bringt ernstere Töne in diesen erotischen Liebesroman. Die Autorin hat sich übrigens auch bewusst hierfür entschieden, wie man im Nachwort erfährt.

Dies ist mein erstes Buch von Lucy Score gewesen, aber sollten weitere übersetzt werden, worum ich den Verlag an dieser Stelle bitte, werde ich wieder zu schlagen: volle Punktzahl.

Verlag: forever
erschienen:
Seiten: 408
ISBN: 978-3958189676

Rezension // Ransom Riggs - Die Legenden der besonderen Kinder von SONJA


© Sonja Kochmann

Ransom Riggs hat es geschafft, mit seiner Reihe über die besonderen Kinder, die Erwachsen zurück in die Welt der Geschichten zu holen. Denn welche Attraktionen und welche, der erzählten Geschichten sind wahr und welche erfunden? Weilen Besondere unter uns? Die Buchreihe und auch die Verfilmung hat mich bereits in seinen Bann gezogen. 

Nun kommt dieses besondere Büchlein in seiner besonders schönen Aufmachung daher. Edel, golden und mit einem besonderen Einband erinnert es mich an die Märchenbücher von früher.

Die Sammlung wurde inoffiziell von Millard Nullings zusammengestellt, der uns als Autor der besonderen Chronologie der Zeitschleife von Mrs. Peregrine bekannt ist.

Wer bislang noch nicht in die Welt der Besonderen hineingeschnuppert hat, der dürfte mit diesem Buch einen gelungenen Einstieg in diese faszinierende Welt finden. 

Hier erfährt man vom Entstehen der ersten Zeitschleife und der Not der Besonderen zusammen mit normalen Menschen zu leben. Akzeptanz des anderen spielt eine große Rolle. Ein Thema, dass durchaus auf die heutige Zeit anzuwenden ist. Daher gleichen die Geschichten den Fabeln und Märchen aus meiner Kindheit. Ein Körnchen Wahrheit oder eine versteckte Botschaft ist immer enthalten.

Nicht nur das Äußere des Buches oder die Legenden an sich sind besonders erwähnenswert: auch die Zeichnungen zu jeder Geschichte sind besonders gelungen. Man freut sich regelrecht auf den Beginn einer neuen Geschichte, um zu sehen, welche Zeichnung Andrew Davidson hierfür vorgesehen hat. Und nun ein letztes Mal: für dieses besondere Büchlein vergebe ich 8 von 10 Punkten!

© Sonja Kochmann

Verlag: Knaur HC
erschienen: 2018
Seiten: 208
ISBN: 978-3426226568


Rezension // Markus Heitz - Die Klinge des Schicksals von SONJA

© Sonja Kochmann


"Die Klinge des Schicksals" ist kein einfaches Buch für mich gewesen, obwohl Markus Heitz einer meiner absoluten Lieblingsautoren ist, tat ich mich an diesem Buch anfänglich etwas schwer, so dass ich es zwischendurch einmal weggelegt habe.

Markus Heitz hat in diesem Buch eine neue vielseitige und vielfältige Welt erschaffen. Es ist also bislang ein Einzelband. Die Heldin des Buches ist die sogenannte Klinge des Schicksals genannt Danestra. Sie wird beim Eintreten in die Schlafphase vom Schicksal an den Ort im Land katapultiert, an dem sie Unrecht wieder gut machen oder ausgleichen soll. Ihre Geschichten und Heldentaten sind legendär, so dass sie, trotz ihres Alters, geachtet und gefürchtet ist.

An dieser Stelle hat sich der Autor den Spaß erlaubt und hat zwischen den Kapiteln kleine Textpassagen des fiktiven (?) Autors Mahetian Tintenfain eingefügt, der im besagten Land dafür bekannt ist, die Abenteuer der Klinge mit kleinen Groschenheftchen festzuhalten und zu verbreiten.

Danestra trifft auf die schwangere Kalenia, die von einem brutalen Überall auf eine Köhlersiedling im Wald berichtet. Eine Verschwörung soll das Land bedrohen. Denn das Land auf dem die Menschen leben, wird tagtäglich durch eine vorrückende Wildnis dezimiert. Kann die Klinge dem schwangeren Mädchen trauen? Ist dies wirklich ihre Aufgabe?

Trotz einer Auflistung der "Dramatis Personae" hatte ich anfänglich etwas Mühe mich zwischen den vielen fremden Namen und Orten zurecht zu finden. Nach meiner kleinen Pause, fand ich dann doch in die Geschichte hinein und musste um Danestra und ihr Gefolge, dass Seite um Seite durch eine Vielzahl an charakterstarken Nebenfiguren anwuchs, bangen. Gerade diese Vielzahl machte es unübersichtlich und spannend zugleich!

Seeschlangen, Augenfresser, Nebelaffen, Crocodyle und anderes Getier bedrohen die Helden der Geschichte und diese wurde immer packender.

Für Fantasy Fans ein Muss! Rache, Hass und Gerechtigkeit sind hier glaubhaft dargestellte Beweggründe. Doch ob dies alles ist, müsst Ihr selbst herausfinden. Ich vergebe 7 von 10 Punkten aufgrund meiner persönlichen Einstiegsschwierigkeiten.





© Sonja Kochmann

© Sonja Kochmann


Verlag: Knaur HC
erschienen: 2018
Seiten: 576
ISBN: 978-3426654484

Montag, 18. Juni 2018

Rezension // Angelika Schwarzhuber - Barfuß im Sommerregen von SONJA


© Sonja Kochmann


Ein neues Buch von Angelika Schwarzhuber: 
Barfuß im Sommerregen! 

Die alleinerziehende junge Mutter Romy entdeckt im Supermarkt einen lebensrettenden Aushang: kostenloses Wohnen auf einem Bauernhof. Als Gegenleistung soll ein rüstiger älterer Herr namens Alfred unterstützt werden.

Doch als Romy auf dem Hof ankommt, ist Alfred alles andere als begeistert. Die beiden raufen sich jedoch zusammen und aufgrund einer Verkettung an Vorfällen entwickeln beide eine Geschäftsidee, die Romy und auch den Hof voranbringen soll. Gut, dass es noch Alfreds Neffen Hannes gibt, der Romys Gefühlsleben zusätzlich in Aufruhr bringt. Ach und dann gibt es noch Marco, der Vater des kleinen Tommis, der einfach so aus der Versenkung auftaucht.

Romy ist aufgrund ihrer familiären Schicksalsschläge ängstlich und zurückhaltend. Sie möchte ihren Sohn am Liebsten in Watte packen. Doch dieser entdeckt das Landleben nach und nach für sich und möchte sich lieber ins Heu oder auf die matschige Wiese mit dem Esel Herakles schmeißen.

Die beschriebenen Probleme einer allein erziehenden Mutter sind ohne Augenwischerei treffend dargestellt. Es ist nachvollziehbar, dass Vertrauen erst neu gelernt werden muss.

Dabei hilft Hannes, der sich gern über die extreme Vorsicht von Romy lustig macht. Nach und nach nähern sich die beiden an. Romy entschleunigt auf Alfreds Hof. Der Wegzug aus München ins Umland von Passau tut ihr und auch Alfred gut.

Und der alte Herr hat selbst ein Geheimnis. Durch zahlreiche Rückblicke erfährt der Leser davon. Wie sich alles fügt, ist absolut lesenswert.

Ein echtes Wochenend-/Urlaubsbuch zum Entschleunigen, denn der Hof mit seinen nach der griechischen Mythologie benannten Tieren, den schrulligen Dorfbewohnern und der Liebesgeschichte von Romy beruhigt auch die Nerven eines angespannten Lesers (Dank des Schreibstils von Angelika Schwarzhuber.).

Zum Ende bekommt man noch einen ordentlichen Ohrwurm (Christina Aguilera - Candyman) und Rezepte, die Appetit machen, verpasst. Ende gut, alles gut: volle Punktzahl.

Verlag: Blanvalet
erschienen: 2018
Seiten: 400
ISBN: 978-3734105531

Rezension // Jane Linfoot - Der kleine Brautladen am Strand von SONJA



© Sonja Kochmann

Ein Brautladen in Cornwall? Absolut mein Thema, dachte ich mir. Die Tortenbäckerin Poppy wohnt und arbeitet über dem Brautladen "Brides by the Sea". Nun muss aber Poppy für ihre Freundin auch noch die Hochzeitsplanerin ersetzen, als diese abspringt. Fortan muss sich Poppy nicht nur um Zuckerguss und Tüll herumschlagen, sondern auch mit dem mürrischen Gutsbesitzer Rafe und seinem tierischen Gefolge.

Denn Rafe kann aus persönlichen Gründen offensichtlich Hochzeiten nicht leiden. Er verwüstet ständig den gemeinsamen Schreibtisch und schleppt auch noch brütendes Federvieh namens Henrietta ins Büro.
Als sich jedoch der Hochzeitsfotograf Jules für Poppy zu interessieren beginnt, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch hat Poppy angesichts des Chaos den Kopf dafür?

Poppys Beweggründe sind einleuchtend. Doch der Weg ist das Ziel und es ist klar, das  Poppy auf Dauer der Liebe nicht entgehen kann. Der Weg war leider, trotz des lockeren Schreibstils, ein Tick länger als vielleicht nötig gewesen wäre.

Doch das lustige Chaos von Hausgeburten, gestressten Bräuten, Küken, Entlobungen und Co. halten den Leser bei Laune. (Henrietta ich will auch ein Küken von dir!)

Rafe ist genau wie Poppy ein gebranntes Kind und eigentlich aus Selbstschutz mürrisch hoch 3. Mit seinen Motto T-Shirts verdreht er schnell den Damen, die sich nicht schrecken lassen, den Kopf.

Ob Poppy den nötigen Mut hat und ob das Chaos überhand nimmt, müsst ihr selbst lesen. Ich freue mich, dass es noch zwei weitere Bände geben wird;  von denen einer ("Winter im kleinen Brautladen am Strand") bereits im Programm von Mira Taschenbuch zu finden ist. Ich vergebe 8 von 10 Punkten für Zuckerguss, Sekt und Co.


Verlag: MIRA Taschenbuch
erschienen: 2018
Seiten: 416
ISBN: 978-3956497957

Donnerstag, 14. Juni 2018

Rezension // Stacy Kade - From Scratch: Alles neu mit dir von SONJA

© Sonja Kochmann



Aufgrund des dramatischen Klappentextes wurde ich auf das Buch "From Scratch: Alles neu mit dir" aufmerksam.

Amanda Grace wurde mit 15 Jahren entführt und von ihrem Schinder missbraucht und gequält. Während der Gefangenschaft führt sie eine Art Zwiegespräch mit dem Poster des Schauspielers Chase Henry. Dies lässt sie durchhalten. Als ihr die Flucht schließlich gelingt, ist jedoch an ein normales Leben nicht zu denken. Ängste und Flashbacks zeichnen das Leben der nun jungen Frau. Während ihre Mitschüler inzwischen studieren, kämpft sie darum, nicht in Panik zu verfallen.

Dieses Gefühlschaos fand ich gelungen dargestellt. Denn ein ähnlicher Fall ging ja vor einigen Jahren durch die europäischen Medien (Natascha Kampusch).

Chase Henry, der besagte Schauspieler, kämpft nun inzwischen um jede Rolle und jede PR Möglichkeit. Seine über Leichen gehende PR Managerin wittert in Amanda Grace eine Chance für Chase wieder ins Rampenlicht zu kommen. Diese Konstellation erinnerte mich ein bisschen an "When it's Real: Wahre Liebe überwindet alles" von Erin Watts. Beide erkennen jedoch einen Nutzen im anderen und treffen eine Vereinbarung. Schnell entwickeln sie eine empathische Verbindung zueinander.

Die Autorin hat Szenen und Dialoge geschaffen, die ich als sehr einfühlsam empfand.

Die Rolle der Medien und die Außenwirkung sollte dem Leser zu denken geben. Wie schnell lässt man sich beeinflussen? Wie entsteht ein falschen Bild? Ab wann hat eine prominente Person, das Recht, sich zurück zu ziehen?

Ein Opfer zu unterstützen und nicht mit Fürsorge zu erdrücken, ist ein weiterer gelungener Aspekt, der Amandas Familie gekonnt berücksichtigt.

Das Buch gehört trotz des "schweren Themas" zum Young Adult Genre und enthält sehr schöne und (ich kann es gar nicht oft genug erwähnen) einfühlsame erotische Szenen.

Ich vergebe 8 von 10 Punkten, da das Buch teilweise unnötige Längen hatte.

Allerdings freue ich mich auf "Starlight Nights - Immer wieder du", dass von Chases Schauspielkollegen Calista und Eric und deren dramatischen Geschichte handeln wird. Einige Schnipsel wurden dem Leser ja hier schon präsentiert.



Verlag: Lyx digital
erschienen: 2018
Seiten: 529
ASIN: B07214FZF1

Sonntag, 10. Juni 2018

Rezension // Ursula Poznanski und Arno Strobel - Invisible von SONJA



© Sonja Kochmann



Daniel Buchholz und Nina Salomon ermitteln wieder! Nach "Anonym" geht das Duo wieder an den Start.

Denn Ursula Poznanski und Arno Strobel haben ihre aus einer Weinlaune entstandene Zusammenarbeit wieder erfolgreich fortgeführt.

Besonders die abwechselnde Sichtweise beim Erzählstil zwischen den beiden Ermittlern bringt in die Handlung eine erfrischende Würze. Dies wird durch die Eigenheiten der Hauptprotagonisten verschiedenen Geschlechts mit einem Hang zur Unordnung bzw. Penibilität unterstützt.

Und die beiden haben ordentlich zu tun: Denn es wird gemordet. Die Mörder: leicht zu finden. Doch warum? Die Wut und der Hass unerklärlich tief. Wer wird der nächste Mörder?
Auch im Team gibt es auf einmal unerklärliche Spannung; die ein neuer Kollege nur noch verstärkt.

Es stellt sich die Frage:

Was braucht es, um einen Mörder zu erschaffen?


Anfänglich kam ich mir trotz des gelungenen Schreibstils bei der der Vielfalt der Namen und der Handlung etwas verloren vor. Doch dies sollte vermutlich einfach so sein. Denn wo wäre der Thrillereffekt, wenn gleich am Anfang alles klar und eindeutig wäre? Schließlich stehen Daniel Buchholz und Nina Salomon vor dem gleichen Problem.

Das Buch hat Bezug zu aktuellen Themen (Achtung: neutraler Mini-Spoiler: Psychometrie, Big Data, Cambridge und German Wings) und ich war erstaunt und auch erschrocken über die gezogenen Rückschlüsse und möglichen (!?) Missbrauch. 

Mehr verrate ich nun wirklich nicht. 8 von 10 Punkten aufgrund der unübersichtlichen Täter/Opferkonstellationen.


Verlag: Wunderlich
erschienen: 2018
Seiten: 368
ISBN: 978-3805200158

Mittwoch, 6. Juni 2018

Rezension // Tillie Cole - Hades Hangmen: Styx von SONJA



© Sonja Kochmann


Nachdem mir das Cover in der Vorschau regelrecht ins Auge gesprungen war, musste ich nach Schmöckern des Klappentextes einfach zu greifen: Eine junge Frau wird schwer verletzt vor dem Hauptquartier der berühmt berüchtigten Motorradgang "Hades Hangmen" gefunden. Der wortlose Anführer Styx kämpft in einer Welt mit Mord und Totschlag ohne ein Wort zu sprechen.

Doch der Blick jener jungen Frau fesselt ihn. Sie ist die eine, die er schon einmal traf. Die eine, die ihn sprechen ließ und die eine, die er nicht mehr gehen lassen wird.

Inhaltlich hab ich natürlich gleich an die Bad Boy Romantik aus der TV-Serie "Sons of Anarchy" gedacht. Styx ist natürlich ein harter Kerl. Gezeichnet vom Leben am Rande der Legalität. Stets nur einen Schritt davon entfernt, zu Töten und das Gesetz zu brechen. Gut aussehend und von den "Clubschlampen" umschwärmt, wie das Licht von den Motten.

Tillie Cole schafft es, den Bikerjargon mit einem Hauch Romantik in eine spannende Handlung um Hass, Liebe und Freundschaft zu betten. Die junge Frau, Salome bzw. Mae, floh aus einer Sekte, die der Gegenpart zum Chapter sein wird.

Bislang gehalten wie ein Tier, lernt sie die Errungenschaften der Technik und des Zusammenhaltes auf Leben und Tod im Chapter kennen. Hier gibt es einige Charaktere, die psychische Macken oder einfach liebenswerte Eigenschaften haben. Welche davon in den Folgebänden einen eigenen Part bekommen, bleibt abzuwarten. (Lieber Verlag: bitte kauft die Rechte an den übrigen Bänden. Ich muss wissen wie es weiter geht!)

Interessant fand ich auch den Bezug zur echten medienpräsenten Kriminalität, denn der Sektenführer der Davidianer aus Waco und der Einsatz des ATFs sind mir persönlich aus den Schlagzeilen noch sehr präsent.

Die Handlung ist sehr spannend, den die Sekte will natürlich Salome nicht ohne Kampf überlassen und....das Buch endet zwar mit einem Ende für Mae und Styx, aber....ich will mehr und überhaupt wir müssen noch wissen wie es mit......weitergeht. Neugierig? Zurecht. Lasst Euch in die Bikerwelt mit Blut, Hass, Rache, Erotik, Liebe und Leidenschaft entführen. Volle Punktzahl.

Das Buch enthält übrigens auch eine Songliste. Ich hör dann mal eine Runde Metallica, AC/DC, The Rolling Stones, Johnny Cash, Depeche Mode und Co. und schwelge noch einmal an der literarischen Erinnerung von Styx Tattoos und Narben....


Verlag: Lyx digital
erschienen: 2018
Seiten: 375
ASIN: B079MCW1M8



Dienstag, 5. Juni 2018

Rezension // Petra Hülsmann - Wenn's einfach wär, würd's jeder machen von SONJA


© Sonja Kochmann



"Wenn's einfach wär, würd's jeder machen" 


Ein Titel, der mich neugierig gemacht hat. Denn bislang habe ich die Bücher mit den lustigen Buchtiteln von Petra Hülsmann zwar bei meiner Mutter im Regal stehen sehen, aber noch nicht selbst gelesen. Aber soviel vorweg: Hummeln und Schmetterlinge ("Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" und "Hummeln im Herzen") ich komme!

Denn der Schreibstil von Petra Hülsmann hat mich begeistert. Humorvoll werden tiefgründige Themen wie Bildungspolitik und Randgruppen in eine herzerwärmende Geschichte gepackt:

Es geht um Annika, eine junge Lehrerin, die von einem Elitegymnasium in Hamburg in einen anderen Stadtteil an eine Problemschule versetzt wird.
Mit einem Hauch von "Fack ju Göhte" lernt Annika, dass die Kids ihre Hilfe brauchen. Jugendliche wie Heaven-Tanita und Meikel sind Opfer ihrer Eltern und des Systems und brauchen einen Motivationsschub. Die Idee: Eine Musical-AG. Doch Annika stellt fest, dass sie Hilfe bei der Umsetzung braucht. Ihre Jugendliebe, ein Theaterregisseur, soll helfen. Doch von nun an spielt sich Annikas Leben selbst, wie ein Theaterstück. Denn die Jugendliebe hat sie zwar nie vergessen, aber ist diese Schwärmerei auch alltagstauglich? Und gibt es evtl. noch einen anderen Anwärter für ihr Herz?

Die Handlung überzeugt durch farbenfrohe Charaktere, an denen so mancher Psychologe seine Freude hätte. (Ich liebe den Taxifahrer Knut.)

Petra Hülsmann hat eine humorvolle Geschichte zum Lachen, Nachdenken und Träumen geschaffen, die auch den Sprung auf die Leinwand/den Bildschirm verdient hätte: 9 von 10 Punkten.



Verlag: Bastei Lübbe
erschienen: 2018
Seiten: 576
ISBN: 978-3404176908

Rezension // Piper Rayne - The Boxer von SONJA


© Sonja Kochmann

„The Boxer“ ist die Fortsetzung der San Francisco Hearts Reihe, die mit dem Buch „The Bartender“ begann.

Da mir der Schreibstil und auch das Frauentrio Whitney, Lennon und Tahlia sehr gut gefallen haben, habe ich mich sehr auf den Fortsetzungsband gefreut. Da bereits im ersten Band auf die einzelnen Frauen eingegangen wird, Whitney ihren „Einhorn-Hengst“ Cole gefunden hat und Tahlia unsanft zurück ins Singleleben gestoßen wird, empfehle ich die korrekte Reihenfolge einzuhalten.

Tahlia zergeht aufgrund der Geschehnisse im Vorband und lässt sich, obwohl sie die Penibelste der drei Freundinnen ala Sex and the City ist, ordentlich gehen. Doch Lennon und Whitney lassen sich nicht mehr länger darauf ein: Überfallartig wird Tahlia zu einem Boxevent geschleppt, auf dem sie den Boxer Lucas Cummings trifft.

Obwohl Tahlia sich aufgrund von Hochprozentigem ordentlich daneben benimmt, laufen sich die beiden immer wieder über den Weg.

Es entstehen lustige und peinliche Situationen, aus denen man mit schönen Lesemomenten herauslesen kann, dass aus beiden einfach nur mehr werden kann. Natürlich gibt es noch einige Hürden zu bewältigen wie zum Beispiel der nervige Ex oder aber….nee lest selbst. Ich bin aufgrund der lustigen und fetzigen Dialoge begeistert von diesem Autorenduo und hoffe auf weitere Übersetzungen.

Auf den Abschlussband „The Banker“ mit der wilden Lennon freue ich mich schon jetzt, da ein kleiner Cliffhanger erahnen lässt, dass Lennons Buch mit einem kleinen Problem beginnen wird. Ich vergebe volle Punktzahl! Mal sehen, was für Einhorn-Hengste noch so in San Francisco herumlaufen ;)


Verlag: forever
Erschienen: 2018
Seiten: 256
ISBN: 978-3958189553