Mittwoch, 27. Juni 2018

Rezension // Mona Kasten - Save You von SONJA


© Sonja Kochmann

Mona Kasten hat uns Leser ja mit "Save me" einen gemeinen Cliffhanger hinterlassen. An dieser Stelle empfehle ich unbedingt den Vorband zu lesen, da man in diesem Band die einzelnen Protagonisten und Beweggründe erfährt.

Ruby hat es aufgrund der Ereignisse des Vorbandes wahrlich den Boden unter den Füssen weggerissen. Sie ist zutiefst enttäuscht und verkriecht sich in ihrem Zimmer, obwohl sie doch eigentlich einen sehr guten Abschluss in Maxton Hall erzielen will, damit sie sich ihren großen Traum erfüllen kann: ein Studium in Oxford.

Während Ruby an einem gebrochenen Herz leidet, haben auch die anderen so ihre Sorgen: James und Lydia betrauern den Tod der Mutter, James muss in der Firma einen Platz einnehmen und Lydias Schwangerschaft schreitet voran. Aber auch Lin, Ember, Cyril, Alistair und Wren werden mit einigen Problemen konfrontiert.

Es scheint, als ob das letzte Schuljahr nicht problemlos ablaufen wird. Mona Kasten ist es durch die Vielfalt der aufkommenden Probleme gelungen, einen spannenden zweiten Band einer Trilogie abzuliefern.

Ruby und James lieben einander. Es ist klar, dass die Reihe nicht durch die dramatischen Vorfälle und die Trennung beendet ist. James gibt nicht auf und versucht, geschickt wieder einen Platz in Rubys Leben einzunehmen. Hat er Erfolg? Lest selbst. Eine gelungene und schön beschriebene Taktik dieses Herzensbrechers.

Bei den detaillierten geschilderten Problemen zu einer Schwangerschaft und den Gerüchten im Netz habe ich mich allerdings als Leser gefragt, ob die Autorin inzwischen an einem "privaten" Projekt arbeitet und u. U. ihre eigenen Erfahrungen niedergeschrieben hat. Wer weiß? Wir werden es bestimmt erfahren.

Interessant fand ich auch die Trends wie Bullet Journal schreiben und ASMR-Videos zur Entspannung schauen. Von dem letzten Trend hatte ich persönlich noch nie etwas gehört und habe mir dann gleich einmal ein paar im Netz angeschaut.

Bei all den Problemen scheint der Zusammenhalt durch Familie und Freunde der Schlüsselpunkt zu sein. Während Rubys Familie idyllisch Gesellschaftsspiele spielt und füreinander da ist, sieht es bei den Beauforts wesentlich herzloser aus, obwohl hier aufgrund der guten finanziellen Lage die Sorgen weniger existenziell sein dürften. Ein krasser Gegensatz, der aufzeigt, dass Geld allein nicht glücklich macht.

Werden Ruby und James wieder eine Grundlage für ihre Partnerschaft finden? Wie kam es überhaupt zu den neuen Problemen? Kann Lydia offen zu ihrer Schwangerschaft stehen? Wird Rubys kleine Schwester mit ihrem Blog "Bellbird" Erfolg haben und wird sie einen Fehler bezüglich eines Jungen machen?

Fragen über Fragen und ein weiterer fieser Cliffhanger. Ich vergebe volle Punktzahl.


Verlag: Lyx
erschienen: 2018
Seiten: 384
ISBN: 978-3736306240