Mittwoch, 4. Juli 2018

Rezension // Sarah Morgan - Verliebt bis in die Fingerspitzen von SONJA



© Sonja Kochmann

New York, New York. Die Autorin Sarah Morgang führt uns wieder nach Manhattan. Bereits in den Vorbänden, die man alle losgelöst voneinander lesen könnte, haben wir die Mädels von Urban Genie (Band 1 bis 3) und Daniel, den Bruder der Gassi-Service-Schwestern The Bark Rangers kennengelernt.

Und weil es nun natürlich mit einer Schwester (Fliss) weitergeht und wir schon im Vorband vom nahenden Liebesdrama ahnten, empfehle ich (1) Schlaflos in Manhattan, 2) Ein Sommergarten in Manhattan 3) Lichterzauber in Manhattan, 4) Verliebt bis über beide Herzen) in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Fliss hat Angst. Sie hat eine Vergangenheit, die sie und ihre Geschwister geprägt haben. Sie scheinen beziehungsunfähig. Daniel konnte dies mit Hilfe von zwei Hunden und Molly überwinden, doch Fliss setzt zur Flucht nach vorn an, als Ihr Exmann Seth anfängt, in der Tierarztpraxis in Manhattan zu arbeiten: Dann doch lieber ein Sommer in den Hamptons bei ihrer Großmutter als ungeduldige Pflegekraft. Sie selbst sieht sich als "der böse Zwilling", der zu nichts Nutze ist. So gibt es dann auch ein paar lustige Verwicklungen als Fliss Kekse backen soll.....

Aber es kommt, wie es kommen muss: auch Seth verschlägt es in die Hamptons. Da sie sich selbst kein Selbstbewusstsein und den nötigen Mut zu gesteht, gibt sie sich als ihre Zwillingsschwester aus. Ob das gut gehen kann?

Die Autorin hat mit ihrem charmanten Schreibstil wieder ein tolles Sommerbuch abgeliefert. Ein Sommer am Strand und sympathische Protagonisten, die ein bisschen Hilfe in Liebesdingen benötigen, um zueinander bzw. zu sich selbst zu finden.

Denn die Vergangenheit lässt alle nicht los. Fliss hat immer unter dem Zorn des Vaters zu kämpfen gehabt. Doch sie erfährt, von seinen Beweggründen und muss lernen, sich zu akzeptieren und die Vergangenheit ruhen zu lassen. Seth muss die Trauer über den Tod des Vaters überwinden. Gleichzeitig will er um Fliss kämpfen. Denn die einstige Jugendliebe ist viel mehr. Eine Geschichte mit ordentlich Potential zur Selbstfindung. Held und Heldin müssen sich zusammen tun.

Wer sich aus der Kurzgeschichte "Mitternacht in Manhattan", die vor den Romanen spielt, an die chaotische und liebenswerte Autorin Matilda erinnern mag, wird hier mit einem Wiedersehen belohnt. Ein Baby ist hier im Anmarsch, doch dessen Geburt hat es in sich und...nein, lest selbst. Volle Punktzahl und ich freue mich auf Band 6 mit der verbliebenen Schwester Harriet in "Verliebt für eine Weihnachtsnacht" Ende 2018.

Verlag: Mira Taschenbuch
erschienen: 2018
Seiten: 400
ISBN: 978-3956497858